Topfset-Test.de

Topfset ohne heiße Griffe – Kochtöpfe als Klassiker und Allrounder

  • Testergebnisse

  • Topfset SerieTopfset Serie
  • AufheizzeitAufheizzeit
  • WärmeverteilungWärmeverteilung
  • GriffeGriffe
  • StappelbarkeitStappelbarkeit
  • SpülmaschinengeeignetSpülmaschinengeeignet
  • Preis-LeistungsverhältnisPreis-Leistungsverhältnis
  • TestberichtTestbericht
  • Platz 1

  • Topfset SerieWMF Inspiration
  • Aufheizzeityesyesyes
  • Wärmeverteilungyesyesyes
  • Griffeyesyes
  • Stappelbarkeityesyes
  • Spülmaschinengeeignetyes
  • Preis-Leistungsverhältnisyesyesyes
  • Testbericht
  • Platz 2

  • Topfset SerieElo Black Pearl
  • Aufheizzeityes
  • Wärmeverteilungyesyesyes
  • Griffeyesyesyes
  • Stappelbarkeityesyes
  • Spülmaschinengeeignetyes
  • Preis-Leistungsverhältnisyesyes
  • Testbericht
  • Platz 3

  • Topfset SerieWMF Diadem Plus
  • Aufheizzeityesyes
  • Wärmeverteilungyesyesyes
  • Griffeyesyes
  • Stappelbarkeityes
  • Spülmaschinengeeignetyes
  • Preis-Leistungsverhältnisyesyes
  • Testbericht

Testsieger ✔


WMF Inspiration

Testergebnis
5 von 5 – sehr gut (Testsieger)

Aufheizzeit yesyesyes
Wärmeverteilung yesyesyes
Griffe yesyes
Stappelbarkeit yesyes
Spülmaschinengeeignet yes
Preis-Leistungsverhältnis yesyesyes

zum Angebot »
Zum Testbericht

Platz 2


Elo Black Pearl

Testergebnis
4,2 von 5 – Gut

Aufheizzeit yes
Wärmeverteilung yesyesyes
Griffe yesyesyes
Stappelbarkeit yesyes
Spülmaschinengeeignet yes
Preis-Leistungsverhältnis yesyes

zum Angebot »
Zum Testbericht

Platz 3


WMF Diadem Plus

Testergebnis
4,2 von 5 – Gut

Aufheizzeit yesyes
Wärmeverteilung yesyesyes
Griffe yesyes
Stappelbarkeit yes
Spülmaschinengeeignet yes
Preis-Leistungsverhältnis yesyes

zum Angebot »
Zum Testbericht

Topfset ohne heiße Griffe Ein Topfset ohne heiße Griffe ist keinem Haushalt mehr wegzudenken. Diese gelten als vielfältige Multifunktionstalente. Ob Gemüse, Suppen, Reis oder Kartoffeln – je nach Form und Größe zaubern Sie verschiedene Gerichte ohne Probleme. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Nährstoffe für die Mahlzeiten beibehalten werden. Darüber hinaus sollten Sie bei einem Topfset ohne heiße Griffe darauf achten, dass diese sich bei den Reinigungsmaßnahmen sehr gut säubern lassen. Schonendes, wasserarmes und fettfreies Kochen ist genau das, wonach sich viele Menschen sehnen. Aber warum? Das ist mehr als gesund. Nur mit einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung und den richtigen Materialien des Topfsets lassen sich all Ihre Prinzipien umsetzen.

Ein Topfset aus dem Topfset Test mit besonders kalten Griffen: ELO Black Pearl

Vorteile von einem Topfset ohne heiße Griffe:

  1. energiesparendes Kochen
  2. kein erhitzenden Griffe
  3. hervorragende Wärmeleitfähigkeit
  4. leichtgängiges Abschütten
  5. entsprechender Deckel

Funktionsweise eines Topfsets

Ein herkömmlicher Kochtopf besteht aus einer Topfwand, einem Boden und mindestens zwei Griffen. Dabei erzielen Sie, dass der Topfboden Wärme aufnimmt und diese unmittelbar in das Topfinnere weiterleitet. Bei großen Töpfen muss unbedingt eine gute Wärmeleitung haben, die sich an der Topfwand befindet. Andernfalls brauchen die Flüssigkeiten zu lange, bis sie erwärmt sind. Generell erwärmt sich ein Topfboden innerhalb weniger Minuten; viel mehr als die Wände des eigentlichen Topfes. Die bedeutende Aufgabe ist die gute Wärmeverteilung und das diese gleichmäßig abgegeben werden. Wenige Hersteller stecken aus diesem Grunde viel Wert in die Entwicklung der Topfböden gelegt. Ein Topfset ohne heiße Griffe nimmt Wärme ohne enormen Energieverlust auf und speichern sie noch nach dem Kochen zum Warmhalten der Speisen.

Wenn auch Sie energiesparend kochen möchten, brauchen Sie für einen Topfset ohne heiße Griffe der passende Deckel. Nur so halten Sie das Gargut saftig. In diesem Fall erreichen Sie ein schnelles Erwärmen im Topfinneren. Beinahe jedes Topfset braucht einen Deckel aus Glas oder Edelstahl. Manche Modelle haben ein weiteres Ventil an dem Deckel, damit sich das überschüssige Wasserdampf abgelassen werden kann.

Je nach Materialien ist ein Topfset ohne heiße Griffe auf verschiedene Herdarten zu benutzen. Aluminium arbeitet zum Beispiel nicht auf einem Induktionsfeld. Ein Topfset ohne heiße Griffe muss passend ausgewählt werden, um die Wärme gut aufzunehmen. Die zwei Seitengriffe sind im Allgemeinen ergonomisch geformt und bieten sich bestenfalls zum Abschütten der Flüssigkeiten und zum Tragen. Andernfalls ist es eine optimale Ablage zum Ablegen von Kochutensilien wie Kochlöffel.

Einsatzbereiche eines Topfsets

Ein normales Topfset ohne heiße Griffe hat in der Küche ein wahres Highlights. Die vielseitigen Einsatzbereiche richten sich nach den einzelnen Größen zwischen 16 cm und 24 cm Durchmesser.

Große Töpfe vs kleine Töpfe

Ein Topfset ohne heiße Griffe, wobei die Kochtöpfe aus einem flachen Rand bestehen, sind meist als Fleischtöpfe bekannt und werden zum Anbraten von beispielsweise Fleisch verwendet. Ein beschichteter Kochtopf ist beim fettarmen Kochen und / oder Garen nicht wegzudenken. Profitieren Sie davon, dass Ihr Essen nicht mehr anbrennt und vollkommen unter minimaler Hitzezufuhr zubereitet werden kann. Kaum etwas anderes in der Küche hat so viele Einsatzbereiche, als ein Topfset ohne heiße Griffe.

Vor- und Nachteile eines Topfsets

 

Vorteile

Nachteile

  • ergonomische Griffe
  • breiter Schüttrand
  • entsprechender Deckel
  • spülmaschinenfest
  • verschiedene Formen und Größen
  • vielseitig einsetzbar
  • preiswerte Topfsets brennen schnell an
  • hochwertige Qualität sind beliebt

Qualitätsmerkmale – worauf müssen Sie beim Kauf eines Topfsets ohne heiße Griffe achten?

Ein relevanter Qualitätsaspekt bei einem Topfset ohne heiße Griffe ist der Topfboden. Schließlich wird die Wärme an das Essen weitergeleitet und speichert sie auch noch für das Warmhalten. Für die richtige Benutzung und dem geringen Energieverlust muss der Topfboden direkt auf dem Kochfeld aufliegen. Außerdem sollte das komplette Set stabil und wiederstandsfähig, um sich nicht zu verziehen.

Qualitätsmerkmale im Überblick:

  • Beschichtung
  • breiter Schüttrand
  • gute Wärmeverteilung
  • Kalte Griffe
  • kein massiges Gewicht
  • Topfboden

Bei preiswerten Modellen kann es passieren, dass der Topfboden sich nach außen krümmen. Somit können Sie nicht effektiv genug, wie eigentlich gewünscht, kochen. Überprüfen können Sie das mit einem Lineal. Einige Hersteller verwenden bei der Herstellung ihrer Modelle entweder mit einem Kapselboden oder einem Mehrschichtboden, um die Energie langanhaltend zu speichern. Denken Sie daran, je dicker ein Topfboden ist, desto mehr kann ein Topfset ins Gewicht fallen. Nur ein geringer Kochtopf lässt sich einfach umstellen oder problemlos mit einer Hand tragen.

Für das energiesparende Garen und Kochen brauchen Sie einen passenden Deckel. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort:

„Zu jedem Topf der passende Deckel!“

Ein Deckel muss genau auf dem Kochtopf passen und gut schließbar sein. Mit einem Glasdeckel haben Sie Ihre Mahlzeiten stets im Blick und müssen diesen nicht mehrmals in einer Minute öffnen und schließen. Auch kleinere Merkmale spart die Energie. Hochqualitative Deckel überzeugen mit stabilen Griffen und haben ein integriertes Ventil.

Welches Topfset ohne heiße Griffe ist genau das Richtige für Sie?

Ganz wichtig ist die Stabilität und Größe für das Vorhaben. Bei gebrauchten Topfsets könnten sich mit der Zeit Bauteile lösen, während geschweißte oder vernietete Griffe als sehr stabil gelten. Bedeutend ist zudem noch die Wärmeisolierung. Bei Kochen darf sich ein Topfset ohne heiße Griffe nicht erwärmen, damit Sie ohne entsprechende Topfhandschuhe auskommen können. Mit einem breiten Schüttrand wird Ihnen das Abgießen von diversen Flüssigkeiten erleichtert. Ein Kleckern gehört nunmehr der Vergangenheit an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*