Topfset-Test.de

Warum kocht ein Schnellkochtopf schneller ?

Warum kocht ein Schnellkochtopf schnellerHaben Sie sich schon einmal die Frage gestellt: Warum kocht ein Schnellkochtopf schneller? Und warum brennt im Schnellkochtopf nichts an? Seid der Schnellkochtopf 1679 von Denis Papin erfunden wurde, wurden sie ständig weiterentwickelt und immer handlicher. Moderne Schnellkochtöpfe wie wir sie kennen, gibt es etwa seit 1927. Seitdem sparen viele Generationen im Haushalt Gas/Strom und Zeit durch die Benutzung eines Schnellkochtopfes. Aber wie funktioniert das Ganze?

Warum kocht ein Schnellkochtopf schneller


Ein Schnellkochtopf ist durch seinen wasser- und luftdicht verschließbaren Deckel mit Druckventil in der Lage, den Innendruck und damit die Siedetemperatur des Wassers zu erhöhen. Wasser kocht normalerweise ab einer Temperatur von knapp 100 Grad Celsius. Durch den um 0,8 bar erhöhten Innendruck beim Kochen, verschiebt der Schnellkochtopf diesen Siedezeitpunkt auf etwa 116 Grad. So verkürzt sich die Garzeit des Kochgutes um bis zu 50 %. Warum kocht ein Schnellkochtopf schneller, ist also eine ganz einfache Frage, der erhöhte Druck reduziert die benötigte Zeit. Das ein Schnellkochtopf die Garzeit verkürzt, stimmt also, die Benutzung eines Schnellkochtopfes kann im Vergleich zu herkömmlichen Töpfen den Zeit- und Energieaufwand um bis zu 50 % reduzieren!


Jedoch ist die Frage, warum brennt im Schnellkochtopf nichts an, sehr viel komplizierter zu beantworten.

Warum brennt im Schnellkochtopf nichts an

Dass es unmöglich ist etwas anbrennen zu lassen, ist leider nur ein Gerücht. Wenn Sie beim Schnellkochtopf zu wenig Wasser verwenden, kann es durchaus passieren, dass Ihnen das Essen anbrennt.

Neben der Frage: Warum kocht ein Schnellkochtopf schneller und warum brennt im Schnellkochtopf nichts an, ist also die richtige Benutzung des Schnellkochtopfes entscheidend dafür ob Ihr Essen auch gelingt. Dazu sollten Sie nicht die benötigte Garzeit überschätzen, denn Schnellkochtöpfe tragen ihren Namen zu Recht. Garen Sie Ihr Essen zu lange und entweicht alle Flüssigkeit als Dampf nach und nach durch das Ventil, kann es beim Öffnen am Boden angebrannt sein.
Sein sie sich also bewusst, dass Ihr Essen im Schnellkochtopf sehr schnell gar wird, und geben sie ausreichend Wasser hinzu.


Ein Siebeinsatz kann helfen das Kochgut vom Boden fernzuhalten, so dass es nicht so leicht anbrennt.

Sobald der entsprechende Innendruck erreicht ist, wird es durch einen Druckanzeiger im Topfdeckel angezeigt. Sobald dies der Fall ist, sollten Sie die Kochplatte herunter regeln um optimal Energie zu sparen.

Öffnen Sie den Deckel nicht vor Ende der Garzeit und stellen Sie sicher, dass vor dem Öffnen der Druck entwichen ist.

Am besten lassen sie den Topf etwas abkühlen, wenn sie den Druckablass Knopf betätigen, sein Sie achtsam mit dem heißen Dampf. Beachten Sie stets die Gebrauchshinweise der Hersteller, sie geben meist gute Tipps und Garzeit Angaben mit denen ihr Essen sicher gelingt.

Denn die viel wichtigeren Fragen als Warum kocht ein Schnellkochtopf schneller und warum brennt im Schnellkochtopf nichts an, sind: Was zaubern Sie als nächstes mit Ihren Schnellkochtopf? Vielleicht einen leckeren Eintopf? Oder zart gedämpftes Gemüse?


Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt!

Direkt zum Schnellkochtopf Test – Hier